Zum Inhalt springen

Kreispokal: SV Wiesbaden – Freie Turner

Spielbericht

Mit gutem Gefühl und frischen Selbstvertrauen aus dem Spiel am Sonntag gegen Frauenstein ging es am Mittwoch Abend gegen die in der Liga aufstrebende Freie Turnerschaft. 

Wir erwarteten einen entschlossenen Gegner, der – genauso wie wir – die nächste Pokalrunde anstrebte. Der Halbfinalgegner stand mit dem FV Bierich bereits fest. Der Sieger dieser Partie ist im März nächsten Jahres dann der Gastgeber.

D3 Spieler verstärkten das Team

Der Pokal als Abwechslung ist für alle eine tolle Sache und Erfahrung. Wenn auch die Liga wichtiger einzustufen ist, möchten wir uns nicht die Chance nehmen auch in diesem Wettbewerb das bestmögliche herauszuholen. Unterstützt wurden wir dabei von zwei Spielern der D3, welche letzte Saison fester Bestandteil der Mannschaft waren. Somit konnten wir seid langem wieder auf mehr als einen Auswechselspieler zurückgreifen.

Parallelen zum Frauenstein-Spiel

Ähnliche wie am Sonntag waren wir die spielbestimmende Mannschaft mit guten Torchancen im ersten Durchgang, blieben zum Halbzeitpfiff aber torlos. Im Angriff sorgten Sergej, Ramtin und Houssam sowie später Souhail für Gefahr. In der Verteidigung hielten Tim, Pascal, Danilo und Josef die gegnerischen Angriffe in Schach. Zentral agierte Maximilian, welcher an die Leistungen aus dem letzten Spiel nahtlos anknüpfte.

Eine Verbesserung zum Punktspiel war deutlich spürbar. Wir kamen vermehrt zu gewollten Tor-Abschlüssen (Sergej mehrmals aus der Distanz). Mit dem zielgerichteten Angriffen war den Jungs anzumerken, wer hier in die nächste Runde einziehen wollte. Im Laufe des Spiels wurden die Szenen in denen eigentlich sichere Bälle durch fehlende Kontrolle und mangelnde Ruhe verloren ging weniger.

Nach der Einwechslung von Souhail waren Sie wieder da: Die Momente schön vorgeführter Spielzüge aus dem eigenen Halbfeld in Richtung gegnerisches Tor. Das 4er Gespann um Maximilian, Tim, Danilo und Souhail auf dem rechten Flügel präsentierte sich in zwei Aktionen wie aus dem Fussballlehrbuch. Aus einer Balleroberung startet Danilo aus der Verteidigung heraus die Aktion und schaltete sich nach seinem Pass aktiv in den Angriff mit ein. Nach den Ballstafetten um Tim, Souhail und Maxi landete der Ball wieder bei Danilo in der nähe des Strafraums. Hier fehlte zur Vollendung lediglich der Tor-Abschluss. Eltern und Betreuer waren sich aber sicher, dass sich die Jungs sich dafür noch belohnen werden.

Durchgang Zwei

Im zweiten Durchgang sollte es uns Ziel sein, wie gegen Frauenstein, möglichst früh den ersehnten Treffer zu erzielen, um nicht unnötig in Bredouille zu kommen. Nach sieben Minuten erlöste uns Sergej verdient mit seinem Treffer zum 1:0 (37. Min). Unser Kapitän konnte sich in den letzten Spielen mehr mit Vorlagen auszeichnen und war froh über sein achtes Tor diese Saison. Die letzten Treffer gelangen ihm im Doppelpack beim Spiel gegen Biebrich.

Nach dem Führungstreffer wurde es noch einmal eng. Wir wollten das zweite Tor nachlegen, vergaßen dabei aber unsere eigene Hälfte abzusichern. Mit ein wenig Glück kamen wir bei sich häufenden brenzlichen Situationen mit dem Schrecken davon. Die Turnerschaft kam des öfteren in Überzahl vor das Tor, konnte diese Chancen jedoch nicht nutzen.

Dank des größeren Kaders an diesem Abend war es uns möglich die Positionen variabel zu wechseln und den Gegner immer wieder vor neue Aufgaben zu stellen. So kamen auch Rodi und Anas zu ihren Einsatzzeiten. Letzterer brachte sich sogar noch entscheidend am Spielgeschehen ein. Kurz vor Schluss (58. Min) setzte Anas unseren quirligen Dauerbrenner in Szene. Bei einen Angriff auf der linken Seite zog Anas in die Mitte und legte für Maximilian aus, der sein mittlerweile fünftes Tor im siebten Spiel schoss. Nur wenige Minuten vorher erzielte Ramtin das wichtige zum 2:0 (55. Min).

Liga ist Pflicht, Pokal die Kür

Mit dem Sieg im Pokal tankten wir weiteres Selbstvertrauen für die letzten Aufgaben in der Liga vor der Winterpause. Mit der FTW (A, Sa), dem FC Bierstadt (H, 23. Nov), AKK (A, 28. Nov), Klarenthal (A, 3. Dez) und der TSG (H, 7. Dez) stehen uns noch schwere Auswärtsspiele auch unter der Woche an.

Nächstes Spiel:

Freie Turner WI – SV Wiesbaden, 16. November 2013 – 13.00 Uhr

Tore

1:0 Sergej (8. Tor, 37. Min)
2:0 Ramtin (9. Tor, 55. Min)
3:0 Maximilian (5. Tor, 58. Min, Anas)

Published inKreispokalSaison 2013/2014

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.