Zum Inhalt springen

4. Spieltag: SV Wiesbaden – 1. FC Naurod

GEFÄHRLICHE SPIELE UNTER WOCHE

Raus aus den Alltag, ab auf den Sportplatz. Manchmal gar nicht so einfach sich dabei auf wichtige Punktspiele zu konzentrieren. Gerade wenn eine Mannschaft wie der FC Naurod erwartet wird, ist der Fokus auf das Spiel wichtig um gegen spielstarke Mannschaften zu bestehen.

Unser Gegner gut gestartet gegen momentanes Schlusslicht AKK mit 8:2, einem Unentschieden in Klarenthal sowie einen knappen und wohl glücklichen Sieg zu Hause gegen Kastel.

KICK AND RUSH ODER SCHÖNE BALLSTAFETTEN

Mit einer etwas holprigen Spielvorebereitung gelang es uns dennoch schnell ins Spiel zu finden. Wir kamen gut in die von beiden Teams hart geführten Zweikämpfe. Besonders gut eingestellt waren wir gegen den sehr stark auftrumpfenen 10er des FC. Der mit bereits 7 Treffern in der Liga für Torgefahr sorgen kann wurde sehr gut von unserer Defensivachse Pascal – Danilo – Maxi ich Schach gehalten.

Den sobald die Nauroder einen Angriff starteten – teilweise mit schön anzusehenden Direkt-Passspiel – wurde es schnell gefährlich. Zum Tor-Abschluss reichte es jedoch meistens nicht. So war Kristian insgesamt nur selten gefordert.

GEWONNENE ZWEIKÄMPFE WAREN DER SCHLÜSSEL

Aus dem Zentrum heraus gelang es uns – wie auch schon in anderen Spielen zuvor – die Bälle früh in unserer Hälfte zu erobern um dann schnell nach vorn zu spielen und den Abschluss zu suchen. Leider gelang es uns dabei nicht das gesamte Spielfeld zu nutzen, weshalb wir uns mit etwas Glück und Umstand vor das Tor kämpften.

Nahe dem Strafraum haben wir es jedoch verstanden früh den Abschluss zu suchen. So kamen bis zum Ende der ersten Halbzeit auf eine 2:0 Führung. Josef wurde dabei von Sergej bedient welcher die Führung klar machte und an diesem Tag wieder auf der linken Mittelfeld-Position begann. Wenig später konnte Maxi wieder aus Distanz nachlegen, nach dem sich Ramtin von außen nach innen arbeitete aber kein Durchkommen fand und letztlich ablegte.

GUTES POLSTER ZUR HALBZEIT

Mit zwei Toren Vorsprung zur Halbzeit sahen wir schon besser aus als am Samstag gegen Biebrich. Diesen Vorsprung wollten wir aber unbedingt weiter ausbauen und konnten unser Spiel weiter durchziehen.

Schön zu sehen war dabei die wiederholt gute Defensiv-Arbeit der Mittelfeldspieler Anes und Josef. Und nicht zuletzt das zeigt die immer besser werdenen Geschlossenheit der Mannschaft. Unser Team bestehend aus 12 Spielern ist in der gesamten Breite sehr gut besetzt. So fallen Positionswechsel nicht ins Gewicht. Beispielsweise zeigte Tim – erstmals als Verteidiger eingesetzt – dass er auch auf anderen Positionen seine Zweikämpfe gewinnen kann.

Das er sich offensiver wohler fühlt zeigt er dann kurz vor Schluss mit einem mutigen Abschluss aus ca 20m. Hierbei setzte er sich zunächst auf der rechten Seite gut durch versuchte sein Glück mit einem flachen Spannschuss der seinen Weg durch viele Mit- und Gegenspieler ins Tor fand. Da scheint das Schusstraining der letzten Trainingseinheiten schon Früchte zu tragen. Zum zwischenzeitlichen 3:0 traf Ramtin, welcher nach einer Pause am Samstag noch etwas angeschlagen ins Team zurückkehrte.

SEIT ACHT SPIELEN UNGESCHLAGEN

Mit 12 Punkten aus 4 Spielen sind wir mit der Qualifikation seit mittlerweile 8 Spielen ungeschlagen und somit auf Platz 1 der Kreisliga. Frauenstein kann am Samstag mit einem Sieg gegen Klarenthal noch nachziehen oder bei sechs Toren Unterschied uns sogar als Tabellenführer abslöen.

Für uns geht es am Samstag nach Freudenberg zum CarExpert Cup. Das erste Turnier dieser Saison.

U13 Kreisliga Tabelle - 4. Spieltag

TORFOLGE

17.Min – 1:0 Josef (2. Tor) (Sergej 5. Vorlage)
24.Min – 2:0 Maxi (3. Tor) (Ramtin 6. Vorlage)
38.Min – 3:0 Ramtin (7. Tor)
47.Min – 4:0 Tim (1. Tor)

FuPa Spielbericht

Published inKreisligaSaison 2013/2014

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.