Zum Inhalt springen

17. Spieltag: Ein Sieg mit viel Kampf

Ich persönlich war bereits vorgewarnt über die Spielweise der Bierstädter. Beim letzten Spieler des FC bei der TSG muss es ordentlich zur Sache gegangen sein. Ein sehr körperbetontes Spiel, hart am Limit wurde mir berichtet. Glücklicherweise können wir von uns gegen solche Gegner ganz gut behaupten.

Startelf - 17. Spieltag
Startelf – 17. Spieltag

Möglicherweise ist es auch genau das was den Jungs ab und zu auch fehlt. Ein Gegner der sie körperlich ein wenig fordert. Oft lassen wir uns ja auf die Spielweise des Gegners ein, was in den meisten Fällen dazu führt dass wir mehr zuschauen als ernsthaft versuchen mitzuspielen.

Marschroute war schnell gefunden

Bereits früh konnte das Angriffsspiel unseres Gastgebers ausgemacht werden. Lange Bälle nach vorn auf die schnellen und hochgewachsenen Spieler sollten uns vor Problemen stellen. Mit einer sicheren Abwehr um Pascal und Nabil in der Zentralen, den wiedergenesenen Tim auf rechts und Kapitän Josef auf rechts standen wir sehr sicher hinten.

Um den gegnerischen Angriffen zu trotzen fehlte es nur noch die Lücken im Mittelfeld zu schließen. Hierbei griffen wir wiederholt auf die 3er-Kette vor der Abwehr zurück. Anes in der zentralen, Houssam und Maxi über außen. Bei Abstößen und langen Bällen ließen sich die Jungs einfach bis vor die Abwehr fallen, womit die meisten Bälle abgefangen werden konnten.

Im Angriff ersetzte Danilo die an diesem Tag verhinderten Angreifer Sergej und Ramtin. Dieser verstand es gut die Abwehr schnell unter Bedrängnis zu setzen und bei Bedarf auch einmal fallen zu lassen um anspielbereit zu sein.

Insgesamt hatten wir das Spiel somit recht gut in Griff. Wenn der Gegner einmal die Lücke fand war Kristian zur Stelle und konnte mit einer gewissen Ruhe auch die 1-gege-1 Situationen zu unserem Gunsten klären. Richtig gefährlich wurde es vor allem bei Freistößen in Strafraumnähe.

Grenzwertiges Spiel

An dieser Stelle sei leider noch erwähnt, dass es die Schiedsrichterin bei diesem Spiel besonders schwer hatte. Die dem Spielverlauf härter werdenden Zweikämpfe und Zurufe von Außen hätten eigentlich bereits früh die Grenzen aufgezeigt werden müssen. Die Art und Weise wie die auf der gegenüberliegenden Seite Einfluss auf das Spiel genommen wurde machten es ihr offensichtlich schwer die notwendigen Verwarnungen auszusprechen. Aus diesem Grund schaukelten sich die Ereignisse immer mehr nach oben. Am Ende gab es Zweikämpfe die man so in dieser Sportart nicht sehen möchte.

Ruhe wird belohnt

Wie bereits erwähnt war ich überzeugt davon, dass das Team diesen „Kampf“ annehmen kann und sich mit ihren spielerischen Fähigkeiten durchsetzen kann. So kamen die einen oder anderen schönen anzusehenden Spielzüge zusammen, bei denen der Ball gut lief und nicht sinnlos und auf gut Glück nach vorn geschlagen wurde.

Am Ende reichte Pass in die Nahtstelle der FC Abwehr von Danilo, der zum Ende in die Abwehr rutschen musste, in den Lauf von Youness der wieder einmal seine Schnelligkeit unter Beweis stellte und wie ein echter Goalgetter souverän – nur wenige Minuten vor Schluss – zum 1:0 Endstand einschob.

Spielinformationen

Tore

58. Minute – 0:1 Youness (1. Tor), Danilo (2. Vorlage)

Kader

Ergebnisse und Tabelle

Ergebnisse 17. Spieltag
Ergebnisse
Tabelle 17. Spieltag
Tabelle 17. Spieltag

 FuPa

Spielbericht http://www.fupa.net/spielberichte/fc-bierstadt-sv-wiesbaden-1265954.html

Published inKreisligaSaison 2013/2014

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.