Zum Inhalt springen

13. Spieltag: Nach 6 Minuten war das Spiel entschieden

Nach dem der Fokus in der Vorbereitung eher auf Fitness und Kondition lag haben wir in den letzten zwei Wochen auf das Zusammenspiel und Ballsicherheit umgestellt. Leider sind bei nur gut zwei Stunden Training die Woche die Fortschritte noch nicht erkennbar. Was aber sehr deutlich auffällt ist, dass sowohl im Training als auch im Spiel nur wenige dazu bereit sind ihr volles Potential abzurufen, das ohne Frage vorhanden ist.

Beispiel: in der letzten Trainingseinheit haben wir uns eine gute halbe Stunde Zeit genommen für eine Spielform mit maximal zwei Kontakten. Nach ein paar Minuten einspielen lief der Ball sehr gut. Nicht nur der Ball, auch die Bewegungsabläufe der Spieler ohne Ball funktionierten. Dies aber ins Spiel zu übertragen gelingt uns jedoch nur sehr selten.

Kurzum: die Voraussetzungen für ein ordentliches Fußballspiel sind gegeben. Leider fehlt es uns an Konzentration und am Willen dies auch konsequent umzusetzen. Nach dem dritten Tor in Naurod nach nur sechs Minuten gewann man den Eindruck, den man oft bei den untern Jugendmannschaften feststellen kann: man hat das Gefühl jeder kann ein Tor schießen, also versucht es auch jeder (allein).

Frühe Tore in der Anfangsphase

Bereits nach wenigen Minuten schien das Spiel schon entschieden. Mit guten Pressing nach vorn gelang es uns schnell vor das gegnerische Tor zu spielen. Bereits die zweite Chance bedeutete das 1:0 für uns. Ramtin setzte sich zunächst in einem Laufduell durch und stand allein vor dem Torwart zum Einschieben bereit. Stattdessen versuchte er quer auf Sergej zu legen. Der Ball kam jedoch nicht durch, dafür postwendend irgendwie zurück zu Ramtin, der dann wenige Meter vor dem Tor sicher unten rechts im Tor den Ball im Netz versenkte.

Insgesamt sah das sehr einfach aus. Auch die anderen zwei Tore waren dem zurückhaltenden Zweikampfverhalten der Gäste zu verdanken. Die Nauroder ließen in der dieser Anfangsphase sehr viel zu und hatten nichts entgegenzusetzen. So schien es fast so als hätten sie sich bereites aufgegeben, bevor das Spiel überhaupt begonnen hatte. So fielen in kurzen Abständen noch das zwei und drei zu null.

Von außen hatte man den Eindruck, wenn es so weiter geht wird das hier zweistellig. Nach unseren Leistungen gegen Biebrich war mir die Höhe des Ergebnisses jedoch nicht so wichtig. Ich wollte von den Jungs „guten Fußball“ sehen. Das heißt: nicht jeden Ball nach vorn zu schlagen und stattdessen diesen lieber länger in den eigenen Reihen zu halten. Was sich den darauf folgenden 50 Minuten als eher weniger gut funktionierte.

Die Nauroder legten Mitte der ersten Halbzeit ihre Scheu ab und kamen besser ins Spiel. Vor allem aber dank zahlreicher Fehlpässe unsererseits. Wie so oft luden wir den Gegner dann des öfteren zum Tore schießen ein. Etwas zählbares sprang für den FC jedoch nicht heraus.

Sowohl in der Halbzeit, als auch nach dem Spiel stimmten einige der Jungs zu, dass von uns kein schönes Fußballspiel erkennbar war. Viel zu viele Fehlpässe, Defizite in der Ballannahme und kaum überlegte Bewegungen im Angriff.  Gut, die drei Punkte gehörten uns. So richtig freuen konnten oder wollten sich aber einige nicht darüber. Fakt ist, dass wir uns dringend steigern müssen, wenn wir nächsten Samstag zu Hause gegen Niedernhausen ein paar Punkte nach vorn gutmachen wollen.

Tabellenführer siegt knapp

Im Heimspiel gegen die zweite der ’46er konnte sich Niedernhausen knapp und wohl auch glücklich mit einem Sieg durchsetzen. Die D2 der TSG scheinen dagegen wieder etwas in Aufwind zu sein und lieferten gegen den Spitzenreiter der Liga ein tollen Match ab.

Die anderen Spiele endeten erwartungsemäß, so änderte sich nicht viel in der Tabelle.

Tabelle

Tabelle 13. Spieltag U13 Kreisliga Wiesbaden

 

Ergebnisse

Ergebnisse 13. Spieltag - U13 Kreisliga

Tore

1:0 (2. Min) Ramtin
2:0 (4. Min) Pascal
3:0 (6. Min) Ramtin

Für den SV Wiesbaden spielten:

1 Kristian
2 Leif
3 Josef
4 Houssam
6 Daniel
8 Tim
9 Sergej
10 Anes
11 Ramtin
12 Maxi
13 Pascal
14 Youness

Published inKreisligaSaison 2013/2014

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.