Zum Inhalt springen

1. Quali-Spiel: In der Schlussphase zum Sieg

Gegen die ein Jahr jüngere Mannschaft des FC Freudenberg tat sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit schwer. Der gut organisierte Gegner lies den Ball gut laufen, war jedoch körperlich unterlegen. Diesen Vorteil konnte man in der ersten Hälfte nicht nutzen. Man musste im Gegenteil sogar einige gefährliche Aluminiumtreffer hinnehmen.

Auf den durchnässten Platz hatten beide Mannschaften so ihre Probleme. Die Bälle wurden schnell, jeder Ballkontakt musste gut überlegt sein. Den schwer zu kontrollierenden Ball musste dann jedoch unsere Nummer 1 zu erst aus dem Tor holen. Kristian konnte den lang geschlagenen Freistoß nicht festhalten und Ball rutschte ihm durch die Hände ins Tor.

Davon jedoch unbeeindruckt legten die Mannschaft dann noch eine Schippe oben drauf. Gefährlich wurde es vor allem dann, wenn der Ball schnell gespielt wurde. Mit den schnell Angreifern Sergej, Ramtin und Danilo waren genügend Anspielstationen in der Spitze verfügbar.

Nach dem Ausgleichstreffer durch Sergej konnte Ramtin zwei Mal aus der Entfernung ein Tor erzielen. Kurz vor Schluss und nach zahlreichen weiteren Chancen verwandelte Josef per Kopf zum 4:1 Endstand.

Tore:

0-1 FC Freudenberg
1-1 Sergej
2-1 Ramtin
3-1 Ramtin
4-1 Josef

Published inKreisliga QualifikationSaison 2013/2014

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.